Warum ist Eiweiß so wichtig?

Eiweißshakes und Co. sind im Breitensport angekommen. Die Shops für Sportnahrung schießen wie Pilze aus dem Boden. Auch Supermärkte und Apotheken verfügen über ein weites Sortiment an Sportnahrung.

Warum reden alle über Proteine?

Egal, welchen Sport man ausübt und auf welchem Level, fast wie ein Mantra heißt es „Du musst genügend Proteine zu Dir nehmen, sonst wird das nix.“

Eine der häufigsten Fragen von Hobbysportlern ist, ob Proteinshakes wirklich notwendig sind. Und genau darum geht es im Folgenden.

Zusammen mit Kohlenhydraten und Fett gehören Proteine zu den sogenannten Makronährstoffen – kurz Makros. Dabei handelt es sich um jene Stoffe, aus denen der Körper Energie gewinnt.

Eiweiß ist in allen Körperzellen enthalten und erfüllt verschiedenste Funktionen. Da die Energiegewinnung aus Eiweißen im Vergleich zu den anderen Makros länger dauert und komplexer ist, bezieht der Körper vorrangig seine Energie aus Kohlenhydraten und Fetten. Bei sehr anstrengenden Belastungen wird Protein als Energiequelle genutzt.

Eine stärkere Bedeutung hat Eiweiß als (Auf)baustoff. Dank Proteinen, bzw. ihren Einzelbestandteilen, den Aminosäuren, wird das Zellwachstum angeregt. Vor allem in den Muskeln, die zu einem großen Teil aus Proteinen und Wasser bestehen, ist es ein Baustoff und lässt die Muskeln wachsen.

Welche Vorteile hat eine eiweißreiche Ernährung?

Eiweiß hat den Vorteil, dass es mit 4 Kalorien pro Gramm, wenig Kalorien hat, dafür aber sehr lange satt hält. Deswegen wird Eiweiß auch immer mehr im Kontext von Diäten propagiert. Und wie oben bereits beschrieben, hilft es bei der Regeneration von Muskeln und Zellen.

Sollte zusätzlich Eiweiß mit Shakes aufgenommen werden?

Wie so häufig liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte und es kommt auf die jeweiligen Ziele an, die angestrebt werden. Gängige Empfehlungen sind, dass die Ernährung zu ca. 15% aus Eiweiß bestehen sollte. Zum Vergleich: Kohlenhydrate sollten 55% und Fette 30% ausmachen. Eine andere Faustregel empfiehlt eine Aufnahme von 1g Protein pro KG Körpergewicht. Wird ein Muskelaufbau angestrebt sollte die Eiweißzufuhr mit ca. 1,6g aber durchaus höher sein.

Bevor man sich mit Eiweißshakes, Riegel etc. eindeckt, lohnt sich aber ein Blick auf die Ernährungsgewohnheiten. Stehen viele eiweißhaltige Lebensmittel regelmäßig auf dem Speiseplan, muss Eiweiß auch nicht supplementiert werden.

2 Antworten auf “Warum ist Eiweiß so wichtig?”

  1. Eiweiß – speziell auch schwefelhaltige Aminosäuren – sind so wichtig, damit die Muskeln aufgebaut und repariert werden können. Auch bei Ausdauersport!

    Ich habe daher Magerquark oder alternativ, wenn’s etwas „gefälliger“ sein soll, Skyr zum Bestandteil meines Frühstücksmüslis gemacht. Über Shakes habe ich noch gar nicht nachgedacht, ich glaube auch, dass es besser ist, den Speiseplan zu modifizieren als zu supplementieren.

    Gefällt 2 Personen

    1. Schließe mich Talianna an. Eiweiß-Shakes sind dazu da, einem das Leben einfacher zu machen. Erreicht man ohne großen Aufwand über normale Nahrung seine Eiweiß-Menge, kann man darauf verzichten. Wird die ausreichende Eiweiß-Zufuhr über normale Nahrung schwierig, z. B. Intoleranzen, Zeitmangel etc., sollte man sich nach entsprechenden Supplements umsehen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s